Die 9. BuchSaiten Blogparade – ein Rückblick in Büchern

Zum mittlerweile 9. Mal läuft die BuchSaiten Blogparade, die dieses Jahr nicht bei Katrin von BuchSaiten veranstaltet wird, sondern wieder bei mir. Wie immer ist es eine gute Möglichkeit, ein literarisches Fazit unter das Buchjahr zu ziehen und noch mal über alle gelesenen Bücher nachzudenken. Die letzten Male war ich auch schon dabei und mittlerweile ist es eine kleine Tradition geworden, die ich dieses Jahr natürlich nicht brechen möchte.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

‚Drei Meter unter Null‘ von Marina Heib war ein Buch, das ich zwar unbedingt lesen wollte, aber in das ich gar keine großen Erwartungen hatte. Ich kannte die Autorin von früheren Krimis, die zwar allesamt gut, aber eben nicht überragend waren. Mit diesem Buch wagte sich die Autorin auf ganz neues Gebiet und hat mich so positiv überrascht, dass das Buch auf jeden Fall zu meinen Highlights 2017 zählt. Leseempfehlung.

Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Sie schlägt den Weg der Gewalt jedoch nicht ohne Grund ein. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle der Normalität umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Dem Tag, an dem sie beschließt, eine Mörderin zu werden. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Eine schwierige Frage. Sabine Kornbichler hat mich schon mit einigen ihrer Bücher sehr beeindruckt. Selbstverständlich hatte ich deshalb große Erwartungen an dieses Buch. Es war natürlich nicht schlecht, aber es war eben auch nicht das, was ich mir erhofft bzw. erwartet habe. Dieses Buch kann man lesen, man muss es aber nicht. In der Rezension gehe ich näher darauf ein.

Lügen können Leben zerstören, die Wahrheit aber auch. Das weiß Dana Rosin nur zu gut. Die Inhaberin einer Alibi-Agentur hat schon vor langer Zeit einen Pakt mit der Lüge geschlossen. Ihr neuer Freund Alex – ein Enthüllungsjournalist und Verfechter der Wahrheit – lehnt ihre Einstellung allerdings strikt ab. Doch dann wird er eines Morgens erschossen, während sich Dana in letzter Sekunde vor dem Mörder verstecken kann. Bei den polizeilichen Ermittlungen stellt sich schnell heraus, dass Alex nicht der war, als der er sich ausgegeben hat. Wer aber war er dann? Und warum musste er sterben? Fragen, die Dana nicht loslassen – und ihr Leben in Gefahr bringen.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Bis zum Erscheinungstermin von ‚Unsere Seelen bei Nacht‘ habe ich noch nie etwas von Kent Haruf gehört. Der Autor ist mittlerweile verstorben, dennoch werden einige seiner Werke mittlerweile ins Deutsche übersetzt. Sein erstes Buch hat mich so begeistert, dass ich weitere Bücher ebenso lesen werde.  

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Von allen Büchern, die ich im Jahr 2017 gelesen habe (und das waren nicht so viele), hat mir das Cover von ‚Fuchsteufelsstill‘ von Niah Finnik am besten gefallen. Aber nicht nur das Cover, sondern auch der Inhalt haben mich überzeugt. Ich hab das Buch nicht auf dem Blog besprochen, kann es euch aber dennoch unbedingt ans Herz legen.

Die siebenundzwanzigjährige Juli steht mitten im Leben – manchmal sogar ein bisschen zu sehr. Sie ist Autistin und jeder Tag bedeutet eine gewaltige Masse an Emotionen, die es zu meistern gilt. Als Juli nach einem missglückten Suizidversuch auf eine psychiatrische Station kommt, trifft sie dort auf die überschwänglich-herzliche Sophie und auf Philipp, der mal mehr und mal weniger er selbst, aber stets anziehend für Juli ist. Die drei nehmen Reißaus und verbringen ein gemeinsames Wochenende, nachdem nichts mehr so ist wie zuvor.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Ich habe bisher nur einen sehr kleinen Teil der Verlagsvorschauen durchforstet und kann daher gar nicht wirklich sagen, was ich auf jeden Fall lesen muss. Ein Buch steht aber garantiert auf meiner Liste. ‚Super, und dir?‘ von Kathrin Weßling muss ich unbedingt lesen.

Und bei euch? Möchtet ihr auch über eure Highlights und Flops berichten? Bis 06.01.18 kann man noch an der Blogparade teilnehmen und seinen eigenen Post verfassen. Alle Infos zum Ablauf und das Formular zum eintragen findest du HIER.

Advertisements

Die 9. BuchSaiten Blogparade 2017 auf Die Liebe zu den Büchern

Die BuchSaiten Blogparade (= #BSBP) ist aus der Bloggerwelt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Katrin von BuchSaiten hat diese bereits sieben Mal in Folge veranstaltet und immer mehr Blogger haben sich dieser angeschlossen. Im letzten Jahr war sie zum ersten Mal nicht bei Katrin, sondern stattdessen bei mir zu Gast. Katrin hat mich auch dieses Jahr wieder gefragt und ich habe liebend gerne ja gesagt und freue mich sehr, dass sie mir immer noch ihr Vertrauen schenkt. An der Blogparade wird sich deshalb nichts ändern, selbst der Name bleibt gleich.
Ich würde mich aber natürlich ebenso freuen, wenn ihr auch hier mit dabei seid und die altbewährten Fragen spätestens bis zum 06. Januar 2018 (um Mitternacht) auf euren Blogs beantwortet. Das Logo zur Aktion darf zu diesem Zweck gerne mitgenommen und verwendet werden. Ganz unten findet ihr ein Formular, in das ihr eure Beiträge gerne eintragen dürft. Ich veröffentliche dann gesammelt alle Beiträge hier unter dem Formular.

Die Fragen der BSBP

  • Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung) 
  • Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung) 
  • Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 
  • Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 
  • Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

     

Bücher, Hörbücher und E-Books aller Sprachen und Sparten sind erlaubt! Ihr könnt außerdem mit Blogs aller Art teilnehmen, es muss also kein reiner Buchblog sein!
Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele aus den vergangenen Jahren hier teilnehmen und natürlich sind auch Neulinge jederzeit willkommen. 
Ein kleiner Hinweis: Bitte kommentiert unter diesem Beitrag kurz, dass ihr hier teilnehmt. Es wäre schade, wenn euer Post irgendwo untergeht und dadurch im Abschlussposting nicht auftaucht. Teilt die Aktion gern auf den sozialen Netzwerken, damit möglichst viele mitmachen. Offizieller Hashtag ist #BSBP17. Fragen werden natürlich ebenfalls jederzeit gerne beantwortet.

Alle Teilnehmer

Janina von between worlds
Elena von In progress
Brina von Kleinbrinas Bücherblog
Inga von schonhalbelf
Wir Buchgewister
100 Geschichten (Buch & Schöpfer)
Trina von Trinas Bücherwelt
Jelena von Effi Niest
Italien_lesen
Ela von Literaturliebe
Hadassa von Fragmentage
Kerstin von Kerstin Herbert
Yvo von Lecture of Life
Friedelchen von Friedelchens Bücherstube
Binea von Literatwo
Melanie von Am Lesestrand
Britta und Laura von Buchlingreport
Sarah von Bücherjäger
Nanni von Fantasie und Träumerei
Sheena von Sheenas Creativ World
Astrid von Leckerkekse
Eva von Kulturtagebuch
Buch & Gewitter
Isabel von Seitenwandler
Daniela von Livricieux
Henrike von Watched Stuff
Annika von Regen Blumen Wiese
Charlotte von charlisabethsnivispluma
Janine von Meine Welt der Bücher
Janine von Leseliebe
Katja von Zwischen den Seiten
Desiree von Romantic Bookfan
Tintenhain 
26stories
Janine von Frau Hemingway
Miriam von Buecherbelle
Sandra von Nana – Der Bücherblog
Bibilotta
Ramona von El Tragalibros
Tanja von Leserella
Stephanie von Lesenslust
Lexa von Lexas Leben
Jasmin von Leaf and Literature
Sebastian von Büchermonser
Sandra von Smartis Welten
Juliane von I am Jane
Jana von Janas Lifetime
Philip von Book Walk
Bella von Bellas Wonderworld
Wiwi von Herzdiebin
Alexandra vom Bücherkaffee
Maren von Hamburg Diaries
Cindy von Im Bücherzelt
Helma von phelmas
Julia von Julias Lesewelten
Lesewelle
Ani von Tiefseezeilen
Cara von The Lines Between
Jule von Jules Leseecke
Jess von primeballerina’s books